Damian Dederichs – Vier X Drei Part

DEDERICHS

VIER X DREI
PART
VIER X DREI
PART

Filmed by Lukas Jaeger

Interview by Nico Uhler

Yo Damian, bist du ready?

Na klar!

Dann stell dich doch einfach mal kurz vor!

Ich bin Damian Dederichs, 25 Jahre alt, und komm aus Trier. Ich fahr für Nike SB Flow über den Zupport Shop, den HeadshopThe Jeffrey, Dizzistheshit Streetwear und Hustler Private Club, ein Klamottenlabel aus Koblenz. Die sind noch ziemlich Underground aber richtig sick!

Kriegst du von denen auch deine Hosen? Inzwischen hast du nämlich so langsam den Ruf weg die größten Hosen in der Großregion zu tragen.

Haha, ne! Ich fahr unglaublich gern Hosen von Reell. Die haben die besten Baggies und ich feier die voll!

Ok, nice. Wie lange fährst du denn überhaupt schon Skateboard und wie kommt es, dass du jetzt endlich deinen ersten Part rausbringst?

Ich fahr eigentlich schon etwas länger, habe aber zwischendrin zwei, drei Jahre Pause gemacht. Das war aber eher ungewollt. Meine Crew hatte sich halt so ein bisschen auseinandergelebt und jeder ist umgezogen. Irgendwann kam dann aber wieder die Motivation und seit vier Jahren fahr ich wirklich jeden Tag. Es geht einfach nicht mehr ohne!

Das mit meinem Part kam so zu Stande: Anfang diesen Jahres war ich erstmal auf der Suche nach einem Filmer. Einen Part hatte ich nicht mal geplant. Ich wollte einfach mal mit irgendwem richtig filmen gehen. Ich hab dann den Lukas Jäger kennengelernt, der inzwischen ein richtig guter Homie von mir ist. Im April sind wir dann ein paar Mal mit der VX losgezogen und daraus hat sich das ganze Projekt entwickelt.

Wow. Das ging ja echt schnell!

Ja, voll! Nachdem wir drei, vier Wochen lang regelmäßig filmen waren und schon viele gute Clips hatten, deutete eigentlich alles auf einen Part hin. Wir haben also über die letzten fünf Monate weiter gefilmt und sind dabei richtig gute Freunde geworden. Lukas war einfach von Anfang an voll mit dabei und wir haben versucht möglichst viele Spots in der Region anzusteuern. Bisher hatte ich halt immer nur meine Sachen hier gemacht, kam aber nie wirklich weg. Deswegen fand ich es auch richtig cool öfters mal nach Luxemburg rüberzukommen.

Du bist ja ziemlich aktiv auf Instagram und postest andauernd Clips. Hat es sich denn anders angefühlt jetzt mal an einem Part zu arbeiten und Footage aufzuheben?

Auf jeden Fall. Allein das Gefühl mit einer VX gefilmt zu werden ist was ganz anderes, gerade mit dem Fisheye. Das schickt mich einfach! Die VX hat auch ganz andere Farben als ein iPhone und ich feier den Look. VX Erfahrungen hatte ich auch schon mit dem Michael Sturges gemacht. Der managed ja die Local Mixtapes in Trier. In Nummer 8 hatte ich auch das erste Mal Footage in einem Video. Ich denke, dass daher auch meine Liebe für die VX kommt. Außerdem ist sie etwas Besonderes, weil hinter jedem Clip mehr Aufwand steckt als einfach nur ein iPhone draufzuhalten und dann direkt den Make auf Insta hochzuladen.

Deine Liebe für die VX ist also so richtig in der lokalen Szene verankert. Das ist der Hammer! War denn auch deine Motivation noch größer für den Part oder gab es z.B. Tricks für die du so richtig gearbeitet hast?

Hm… Einer meiner letzten Tricks im Part ist ja der Nollie Heelflip, die sechs langen Stufen an der Basilika. Den hat noch niemand gemacht und angeblich meinte sogar Willow einmal, dass der da runter gar nicht möglich wäre. Ich hatte mir den aber schon länger in den Kopf gesetzt und irgendwann stand ich dann halt wirklich an den Sechsern, die VX war da, gutes Wetter, alle Homies waren da. Alles war geil und dann ging der sogar in weniger als 15 Versuchen. Aber für Insta hätte ich den wahrscheinlich nie probiert, haha.

Eine andere Story hätte ich noch zu meinem Ender. Das war wirklich Arbeit. Die langen Siebener an der Basilika sind so ekelhaft. Du hast null Run Up. Wenn du auf‘s Board gehst, muss innerhalb von einer halben Sekunde alles stimmen und dann fliegst du einfach nur noch. Ich hatte die Stufen vor Kurzem Backside Flip gemacht und auf Insta hochgeladen. Ich wollte am gleichen Tag gerne noch mehr machen, aber es war kein Filmer da. Als ich das nächste Mal mit Lukas zurückkam um den Hardflip zu probieren, habe ich mir nach nur wenigen Versuchen weh getan und anschließend hatten wir für zwei Wochen Dauerregen. Als dann letzten Sonntag aber endlich mal wieder bisschen Sonne da war, wollte ich den Hardflip nochmal probieren. Für mich war nämlich klar, dass ich meinen Ender unbedingt an den langen Sieben haben will. Als ich dann an der Basilika ankam, waren alle da. Sogar der Michael Sturges, der sich auch wieder eine VX gekauft hat, war mit da. Wir hatten also drei VX am Start, das hat auch ein bisschen positiven Druck gemacht undich hab den Trick dann echt bekommen. NBD an der Basilika. Ich hab mich gefreut wie ein kleines Kind – und der Michael auch. Er war schließlich der Erste mit dem ich je gefilmt hatte und für ihn war es auch etwas Besonderes noch einen Teil zu meinem Part beizutragen. Das war wirklich ein sicker Tag!

Und den kann euch keiner mehr nehmen!  Ich habe noch eine letzte Frage an dich: Woher kommen deine Editing-Skills? Du hast deinen Part ja schließlich selbst geschnitten.

Haha, ich bin früher viel Fingerboard gefahren und sogar auf Weltmeisterschaften rumgeeiert. In der Zeit hatte ich auch angefangen selbst Edits zu machen und auch heute mach ich ja dauernd Insta-Edits. Deswegen wollte ich meinen Part von Anfang an selbst schneiden und auch da meine kreative Ader mit rein packen.

Das Resultat kann sich ja auch echt sehen lassen! Gibt’s denn noch jemanden dem du gerne ein Shoutout widmen möchtest und hast du noch ein paar abschließende Worte für das Interview?

Danke und ja klar. Shoutout an Lukas Jäger, Michael Sturges, Nelson (der den dritten Angle vom Hardflip gefilmt hat), Jens, Geier, Biewer, die ganze Basi-Crew, alle meine Homies, Alex Schmitz und alle meine Sponsoren! Ich freue mich, dass mein erster Part über Irregular gedroppt wird und das auch noch einen Tag nach meinem Geburtstag. In Zukunft kommt noch mehr. Ich hab Bock viel rum zukommen, bekannte Spots zu skaten und auf der Map zu sein!

LATEST

NEWS

FEATURED

STORIES

cover-41-lino-haefeli-fabian-reichenbach

IRREGULAR
SKATEBOARD
MAGAZIN ISSUE
No. 41

Hier gibt es einen Einblick

in unsere aktuelle Ausgabe

read more
cover-41-lino-haefeli-fabian-reichenbach

IRREGULAR
SKATEBOARD
MAGAZIN ISSUE
No. 41

Hier gibt es einen Einblick

in unsere aktuelle Ausgabe

read more

Impressum     Datenschutz     AGB’s